Interview mit Frau Christine Schieder aus Bechtsrieth, behandelt von Herrn Dr. Deckert in Nabburg:

 

Frau Schieder, in der Praxis von Herrn Dr. Deckert in Nabburg wurden Ihre Krampfadern mit der ELVeS® Radial®-Lasertherapie behandelt. Warum haben Sie sich für die Lasertherapie entschieden?

Ich habe von Bekannten gehört, dass eine normale Stripping-OP sehr schmerzhaft ist und viele Schnitte gemacht werden müssen. Da ich beruflich sehr stark eingebunden bin, kam eine lange Auszeit für mich nicht in Frage. Ich habe die Behandlung immer wieder vertagt, da ich einfach keine Zeit hatte.

Darum habe ich Herrn Dr. Deckert gefragt, ob es eine Alternative gibt. Die schonende Lasertherapie kam mir da natürlich sehr gelegen. 

 

Welche Aspekte haben Sie überzeugt?

Die Laserbehandlung wurde mir von Herrn Dr. Deckert sehr genau erklärt. Besonders die wenigen Schnitte und die kurze und schmerzarme Genesungszeit haben mich überzeugt.

 

Wie ging es Ihnen in der Zeit nach der Behandlung?

Etwa eine Stunde nach der Laserbehandlung konnte ich bereits wieder schmerzfrei laufen und nach Hause gehen. Die Schnitte waren kaum zu spüren, und meine Beine waren gefühlsmäßig viel leichter. Auch in den Wochen danach ging es mir sehr gut und ich konnte wieder ganz normal arbeiten, ohne Schmerzen zu haben.

 

Würden Sie die Therapie anderen Patienten mit einem Krampfaderleiden empfehlen?

Ich würde jedem zu einer solchen Laserbehandlung raten. Im Vergleich zu einer herkömmlichen OP hat man im Nachhinein einfach weniger Nebenwirkungen und Beschwerden. Ich würde es immer wieder tun. Die Praxis von Herrn Dr. Deckert hat mich vor, während und nach der Therapie zudem ganz toll betreut. Ich wurde optimal aufgeklärt; die Vor- und Nachsorge war super.